Browsed by
Monat: Juni 2018

PROTEST GEGEN SCHLIESSUNG DER KSK-FILIALE GLESSEN

PROTEST GEGEN SCHLIESSUNG DER KSK-FILIALE GLESSEN

Mit Gefühlen zwischen Verwunderung und Wut reagierten am Freitag die Kunden der Zweigstelle Glessen, als sie die Briefe der Kreissparkasse Köln öffneten, in dem der Vorstand über die „Anpassung“ ihres Filialnetzes und die bevorstehende Schließung informierte. Viele hatten diese Nachricht schon mit Entsetzen der Tagespresse entnommen. Es kann uns Glessener nicht trösten, dass „unsere Zweigstelle“ eine von insgesamt 45 betroffenen Filialen ist. Wenigstens will uns die Kölner Zentrale einen SB-Service mit Geldautomat als Dienstleistungs-Fragment lassen, während man in anderen Orten…

Weiterlesen Weiterlesen

Neue Tütenstation für Hundehäufchen

Neue Tütenstation für Hundehäufchen

Erste Hilfe für Gassi-Geher wenn die eigenen Tüten aus sind Selbstverständlich muss ein Hund seine natürlichen Bedürfnisse verrichten. Für die Häufchen sollten aber alle Herrchen und Frauchen immer ein paar Tüten dabei haben, die dann im nächsten Abfalleimer verschwinden und nicht als unappetitlichen Tretminen auf Bürgersteigen, Plätzen oder in öffentlichen Anlagen liegen bleiben. Ich bin überzeugt davon, dass die meisten Hundebesitzer verantwortungsvoll die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner sofort entfernen. Vielen Dank für Ihre Umsichtigkeit! Es kommt schon mal vor, dass keine…

Weiterlesen Weiterlesen

Blumen auf dem Breuershof

Blumen auf dem Breuershof

Semiha Kudu eröffnet Blumenverkauf am 7.6.2018 Ohne Blumen ging es doch nicht. Nach Ihrem Experiment mit dem türkischen Imbiss im Gewerbegebiet will sich Semiha Kudu nun wieder ganz den Pflanzen, Sträußen und Gestecken widmen. Auf dem Breuershof, Hohe Straße 103, bietet sie Schnittblumen, Sträuße, Beet- und Kübelpflanzen an. Für alle Festlichkeiten fertigt sie die passende Tischdekoration und auch Gestecke und Kränze im Trauerfall. Am Donnerstag, 7.6.2018, findet ab 10.00 Uhr die offizielle Eröffnung statt. Geöffnet ist der Blumenverkauf dienstags bis…

Weiterlesen Weiterlesen

Tief „Wilma“ setzte Glessen zu – und die Turnhalle unter Wasser

Tief „Wilma“ setzte Glessen zu – und die Turnhalle unter Wasser

„Im Tal“ wurde zur „Talsperre“ Das war wohl ein bisschen viel des Guten. Regen wurde nach der großen Trockenheit ja dringend gebraucht, aber diese Mengen brauchten es wirklich nicht zu sein. Die Straße „Im Tal“ war zeitweise nicht zu passieren, weil der Kanal die Wassermassen nicht fasste. Tief „Wilma“ schickte so viel Wasser auf einmal, dass Kanaldeckel hochgedrückt wurden, Keller voll liefen, Schlamm von den Äckern gespült wurde und es an vielen Stellen „Land unter“ hieß. Unsere Feuerwehr war im…

Weiterlesen Weiterlesen