B.M.W. – Glessen autark

B.M.W. – Glessen autark

Glessen autark – Solardach-Zuwachs – Glessener Sonnenkraftwerk

Im Herbst 2019 traten die Glessener Rolf Brunkhorst, Jutta Nett und Dr. Peter Pütz mit einer tollen Idee an Ortsbürgermeisterin Anne Keller heran: Die Glessener könnten sich mit Sonnenstrom vom eigenen Dach auf den Weg machen, autark zu werden. Bei Anne Keller liefen die drei Initiatoren mit der Projektidee offene Türen ein. Die gut besuchte Informationsveranstaltung im November 2019 ließ schon erahnen, dass diese Erfolg haben würde.

Mit ihrem Fachwissen und Erfahrungen beraten die drei Initiatoren Hausbesitzer zu Eignung der Dachfläche und Beschaffung von Material und Handwerkern. Zwei der ersten, die für ihr Dach eine PV-Anlage mit „Glessen autark“ realisiert haben, unterstützen die Gruppe mittlerweile in allen Belangen: Heinrich Kuberski und Detlef Werner. Das ist auch notwendig, denn die Zahl derjenigen, die sich beraten lassen, ist aktuell auf 52 angewachsen.

Inzwischen (Stand Ende März 2021) wurden 13 Anlagen mit einer Nennleistung von 311,18 kW umgesetzt, 8 Anlagen mit einer Nennleistung von 104,68  kW sind in der Umsetzung und 5 Anlagen mit einer Nennleistung von 65,74 kW, deren Wirtschaftlichkeit gegeben ist, sind in Planung. Darüber hinaus wurden 13 Minianlagen mit einer Nennleistung von 7,2 kW installiert. Bei 13 der 52 Immobilienbesitzer stellte sich heraus, dass nur ein nicht nutzbares Dach zur Verfügung steht bzw. die Installation einer Solaranlage unwirtschaftlich ist, oder die Interessenten nahmen aus anderen Gründen Abstand.

Glessen autark bewarb sich als Teil der Glessener Bürger.Mit.Wirkung 2020 erfolgreich um den innogy-Klimaschutzpreis und errang den 3. Platz.

Interesse? Informationen finden Sie unter https://glessen-autark.koelle.icu/