Corona – Wir bleiben zu Hause – Aktuelle Informationen

Corona – Wir bleiben zu Hause – Aktuelle Informationen

Liebe Glessenerinnen und Glessener,

vorab: Alle aktuellen Informationen zum Thema Corona, Allgemeinverfügungen, wichtige Hinweise, weitere Links  und vieles mehr finden Sie auf der Internetseite der Kreisstadt Bergheim.

Die nächsten Wochen werden im Zeichen der Corona-Krise für uns alle eine große Herausforderung werden. Ziel aller Maßnahmen ist es, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, um so die Stabilität unserer medizinischen Versorgung aufrecht zu erhalten.

Hygiene schützt
Waschen Sie sich regelmäßig und ausreichend lange Ihre Hände mit Wasser und Seife. Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch. Vermeiden Sie nicht nur Berührungen und jede Form von persönlichen Kontakten, sondern jegliche Teilnahme an Menschenansammlungen bis hin zu Kleingruppen. Diese Verhaltensregeln gelten insbesondere für ältere Menschen oder Personen mit Vorerkrankungen (Herz, Asthma, Bronchitis, Lebererkrankungen, Diabetes, Krebs) und geschwächtem Immunsystem. Die weitere Übertragung der Krankheitserreger muss dringend verhindert werden, um die Krankenfälle zu reduzieren und um die medizinische Versorgung aller ernsthaft Erkrankten sicherzustellen.

Bitte keine Hamsterkäufe
Die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen ist langfristig sichergestellt. Größere Einkäufe, die über den wöchentlichen Bedarf hinaus gehen, sind weder erforderlich noch solidarisch gegenüber Mitmenschen, die nicht in der Lage sind, stundenlang in Schlangen vor Supermärkten anzustehen.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie Hilfe benötigen oder Hilfe anbieten wollen
Wenn Sie Alleinstehenden, Einsamen und Kranken, die Hilfe – etwa bei Einkäufen, Gesprächen o.ä. – benötigen, oder falls Sie selbst in der Situation sind, Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen, dann melden Sie sich bitte bei

Ortsbürgermeisterin Anne Keller – 02238/42329 – keller.anne@t-online.de
Kaplan Thorben Pollmann – 0157/80503503

Lebendige Nachbarschaft erhalten – auch ohne persönliche Kontakte
Nehmen Sie Kontakt zu Ihren Nachbarn auf. Schon ein kurzes Telefonat am Tag zum Austausch von Neuigkeiten, Frage nach dem Befinden und evtl. notwendigen Besorgungen hilft gegen Vereinsamung. Vielleicht können Sie einem alten Menschen den Weg zum Einkaufen oder zur Apotheke abnehmen. Auch ein nettes Foto und ein aufmunternder Gruß per WhatsApp kann zeigen, dass man aneinander denkt und macht auch Mut, um gegenseitige Hilfe zu bitten.

Die Stadtwerke Bergheim
bitten um Verständnis, dass gewisse Dienstleistungen und Kontaktmöglichkeiten wegen der aktuellen Corona-Lage im Augenblick nur eingeschränkt nutzbar sind.
Das Kundencenter in der Fußgängerzone Bergheim ist bis auf weiteres geschlossen.
Ebenso ist die Annahme von Kleinelektrogeräten und Schadstoffen auf dem Hof der Stadtwerke Bergheim in Kenten ausgesetzt. Zurzeit werden ebenso keine Sperrmülltermine vergeben.

In dringenden Fällen kontaktieren Sie die Stadtwerke bitte unter der E-Mail-Adresse info@swbm.de