B.M.W. – Ordnung

B.M.W. – Ordnung

Diverse Projekte:

Hundekotentsorgung
Wilder Müll

 

Hundekotentsorgung

Bei der Bürger.Mit.Wirkung-Auftaktveranstaltung am 8.5.2018 in Glessen wurde darum gebeten, dass weitere Hundekotbeutelbehälter in Glessen aufgestellt werden sollten.

Beim ersten Folgetreffen am 5.7.2018 wurde das Thema in die Projektliste aufgenommen, Ziele, notwendige Maßnahmen und das Zeitfenster zur Realisierung formuliert.

Wer hierbei unterstützen und Mit.Wirker werden möchte, kann sich melden bei:

Ansprechpartner:
Ute Libertus – Tierbetreuung@me.com
Robert Dellschau – robert@dellschau.de
Anne Keller – keller.anne@t-online.de

Zeitfenster:
kurzfristig – mittelfristig

Das Ziel:
Alle Gassi-Geher entsorgen im Ortsgebiet die Hinterlassenschaften ihrer Hunde.

Die Maßnahmen:
Dafür stehen ausreichend viele Mülleimer zur Verfügung.
Ebenfalls werden zusätzliche Tütenspender angeschafft.
Möglichst viele Engagierte sprechen Hundehalter an, die sich an die Ordnungsverfügung nicht halten.
Ein Ansteckbutton für die Hundeleine demonstriert „Ich entsorge die Hinterlassenschaften meines Hundes.“
Es sollte möglichst eine Alternative für Plastiktüten gefunden werden.

 

Was ist zu tun?
Ute Libertus informiert Anne Keller, an welchen Stellen noch Mülleimer zur Entsorgung von Kottüten fehlen bzw. wo zusätzliche Tütenspender sinnvoll sind.
Vorschläge:
Am Abtshof/Ecke Am Frankenfeld – Mülleimer und Tütenspender
Am Spelzgarten/Ecke Giethgasse – Tütenspender
An der Broicheiche/Parkplatz – Mülleimer und Tütenspender
Dorfplatz an der Pfarrer-Tirtey-Straße – Tütenspender
Hohe Straße/Bushaltestelle Breuershof-Richtung Fliesteden – Tütenspender
Hohe Straße/Treppe zur Kirche – Tütenspender
Honiggasse/Am Spielplatz – Mülleimer und Tütenspender
Im Heuchen/Ecke Zum Gut Neuhof – Tütenspender
Kläranlage/Alte Klärbecken – Mülleimer und Tütenspender
Ludwig-Erhard-Staße/Ecke Von-Nell-Breuning-Straße – Mülleimer und Tütenspender
Theo-Oster-Platz – Tütenspender
Wasserturm/Bank – Tütenspender
Winfriedstraße/Fußweg zu Braunfeldsmühle – Tütenspender
Winfriedstraße/Ecke Am Hofheckerweg – Mülleimer und Tütenspender
Winfriedstraße/Ecke In der Hüll – Mülleimer und Tütenspender
Zum Gut Neuhof/Bushaltestelle Im Heuchen-Richtung Oberaußem – Tütenspender
Zur Glessener Höhe/Sitzgruppe am Parkplatz – Tütenspender

Robert Dellschau erkundigt sich, ob es Kottüten aus Papier gibt.

Finanzierung:
Anschaffung von Mülleimern und Tütenspendern durch die Stadtverwaltung Bergheim oder durch Sponsoren.
Herstellung des Ansteckbuttons über Sponsor Dorfgemeinschaft Glessen.

Zwischenstand am 25.10.2018:

„WIR TUN’S“ ist ein Projekt, damit Glessen (Ort, Wiesen, Spielplätze, Gehwege und Wegränder) von Hundekot befreit wird. Die Teilnehmer sprechen Hundehalter freundlich an, die den Kot nicht weg machen wollen. Einige wurden schon überzeugt.

Im ersten Schritt wurden auf Initiative von Ute Libertus 200 Ansteckbuttons gestaltet und hergestellt. Hundehalter und Gassi-Geher, die die Hinterlassenschaften ihres Vierbeiners im Mülleimer entsorgen, können sich bei Ute Libertus oder Anne Keller melden und erhalten einen Butten sowie eine Urkunde. Ein Aushang informiert über die Möglichkeit und bedankt sich bei allen Engagierten.

Grafik Copyright: Petra Lober

Es werden weitere Leute gesucht, die bei „WIR TUN‘S“ mitmachen und Hundehalter freundlich ansprechen!!

Tütenspender
Zusätzliche Tütenspender könnten von der Dorfgemeinschaft Glessen angeschafft werden. Die Finanzierungszusage liegt bereits vor. Ebenfalls hat sich eine Privatperson bereit erklärt, einen Tütenspender zu finanzieren.

Die Stadtverwaltung/Stadtwerke lehnen allerdings die Finanzierung der notwendigen Kottüten bzw. das Befüllen der zusätzlichen Spender ab. Dies müsse durch Sponsoren bzw. Freiwillige organisiert werden.

Kottüten ohne Plastik
Robert Dellschau stellte Tüten aus Maisstärke vor, die sich innerhalb von 8 Wochen in der freien Landschaft auflösen. Die Herstellerfirma wäre zu einem Feldversuch bereit.

Die Entsorgung über die Braune Tonne ist nicht möglich, da alle Tüten von den Mitarbeitern der Kompostierungsfirma aussortiert werden müssen.

 

 

Wilder Müll

Bei der Bürger.Mit.Wirkung-Auftaktveranstaltung am 8.5.2018 in Glessen wurden zusätzliche Müllsammel-Aktionen über das Jahr verteilt angeregt.

Beim ersten Folgetreffen am 5.7.2018 wurde das Thema in die Projektliste aufgenommen, Ziele, notwendige Maßnahmen und das Zeitfenster zur Realisierung formuliert.

Wer hierbei unterstützen und Mit.Wirker werden möchte, kann sich melden bei:

Ansprechpartner:
Ute Libertus – Tierbetreuung@me.com
Anne Keller – keller.anne@t-online.de

Zeitfenster:
kurzfristig – mittelfristig

Das Ziel:
Glessen macht das ganze Jahr über einen gepflegten Eindruck.

Die Maßnahmen:

  1. Neben der jährlichen Bergheim-weiten Aktion „Saubere Stadt“ wird zu zwei weiteren Müllsammeltagen aufgerufen, z.B. vor den Sommerferien und nach den Herbstferien.
    Im Anschluss an die Sammelaktionen findet ein gemütliches Beisammensein bzw. eine Dankeschön-Veranstaltung statt.
  2. Darüber hinaus könnten Paten gewonnen werden, die sich regelmäßig um bestimmte Straßen- und Wegeabschnitte kümmern.
  3. Darüber hinaus sollen die Bürgerinnen und Bürger dafür sensibilisiert werden, Ihren Müll in die vorhandenen Mülleimer zu werfen.

Was ist zu tun?

  1. Weitere Termine für Müll-Sammel-Aktionen vorschlagen und mit der Stadt Bergheim/Stadtwerke Bergheim abstimmen.
  2. Paten:
  3. Aushänge z.B. an den Bänken im Ortsgebiet aufhängen:

 

 

 

 


Finanzierung:

  1. Handschuhe und Mülltüten werden von der Stadt Bergheim/den Stadtwerken Bergheim gestellt. Der gesammelte Müll wird von den Stadtwerken abgeholt.
  2. Ein Sponsor hat bereits Greifzangen angeschafft.
  3. Die Aushänge werden aus der Projektgruppe realisiert.

Zwischenstand am 25.10.2018:

Die zusätzliche Müllsammel-Aktion fand am Samstag, 20.10.2018, 10.00 bis 12.00 Uhr, statt. 20 freiwillige Helfer waren dabei. Als Kooperationspartner wurden zusätzlich gewonnen: Glessener Getränkemarkt (Bereitstellung von Getränken für den Abschluss-Imbiss), St. Pankratius Schützenbruderschaft (Gastfreundschaft im Schützenhaus für den Imbiss)

Müll-Patenschaften für folgende Bereiche haben übernommen:
Ute Libertus: Am Abtshof, Am Fuchsberg, Am Wierichskamp, Brauweilerstraße an der Ruhebank, Dorfplatz, Theo-Oster-Platz, Zum Gut Neuhof an der Grünfläche Volksbank

Ute Libertus hat einen freundlich formulierten Aushang an vier Ruhebänken im Dorf befestigt mit der Bitte, den Müll in die Abfalleimer zu werfen. Seit dem hat sich die Situation an diesen Stellen verbessert.